Verein für Gartenbau und Landespflege Otting e.V.
Obstsortenempfehlung
Apfelsorten für rauere Lagen

Apfelsorten für rauere Lagen stellen hinsichtlich Boden und Klima geringere Ansprüche, sie sind allgemein starkwüchsig, brauchen also mehr Platz und sind insgesamt pflegeleichter. Die Apfelsorten sind robust und haben gute Verwertungseigenschaften

Jakob Fischer
Klarapfel

Reifezeit: Ende September
Genussreife: sofort, ca. 2-3 Wochen haltbar
Geschmack: säuerlich-erfrischend
Verwendung: guter Tafel- und Kochapfel, zerfällt beim Kochen nicht!
Hinweis: empfehlenswerter Frühapfel, guter Stammbildner, triploid!

Croncels
Klarapfel

Reifezeit: Ende August bis September
Genussreife: bis Oktober
Geschmack: süßsäuerlich
Verwendung: Frischverzehr und Verarbeitung
Hinweis: enthält relativ viel Vitamin C

Jakob Leb
Klarapfel

Reifezeit: Ende September
Genussreife: Anfang Oktober bis Dezember
Geschmack: angenehme Säure, saftig, gewürzt
Verwendung: vorzüglicher Küchenapfel, ideal für Apfelkuchen
Hinweis: robust und starkwachsend

Fromms Goldrenette
Kalco

Reifezeit: Ende September
Genussreife: Ende November bis Februar
Geschmack: weißes Fleisch, saftig
Verwendung: guter Tafel- und Wirtschaftsapfel
Hinweis: empfehlenswerter und gesunder Winterapfel

Prinz Ahlbrecht von Preußen
James-Grieve

Reifezeit: Ende September
Genussreife: Ende bis Februar
Geschmack: süßsäuerlich, schwaches Aroma
Verwendung: Tafel- und Wirtschaftsapfel
Hinweis: robuste Spätherbstsorte, geringe Standortansprüche

Wiltshire
Reglindis

Reifezeit: Ende September
Genussreife: Mitte Oktober bis Januar
Geschmack: würzig, saftig
Verwendung: guter Tafel- und Wirtschaftsapfel
Hinweis: empfehlenswerte, schorffeste Sorte

Boskoop
Alkmene

Reifezeit: Mitte Oktober
Genussreife: ab Dezember bis Februar-März
Geschmack: kräftig, säuerlich
Verwendung: guter Tafelapfel, gut geeignet für Apfelmus und zum Kochen
Hinweis: empfehlenswerter Winterapfel, triploid!

Champagner Renette
Champagner Renette

Reifezeit: Mitte bis Ende Oktober
Genussreife: ab Januar, bis April-Mai
Geschmack: säuerlich, saftig, fest
Verwendung: Fischverzehr und Verarbeitung
Hinweis: gute Most- und Wirtschaftssorte

Rheinischer Winterrambur
Rheinischer Winterrambur

Reifezeit: Mitte Oktober
Genussreife: ab Dezember bis Februar-März
Geschmack: leicht gewürzt, saftig, wenig Aroma
Verwendung: Frischverzehr und Verwertung
Hinweis: empfehlenswerte, robuste Wintersorte, triploid!

Zabergräu Renette
Zabergäu Renette

Reifezeit: Ende September bis Anfang Oktober
Genussreife: ab Januar bis März
Geschmack: feinfruchtig, säuerliches Aroma
Verwendung: sehr guter Tafel-, Wirtschafts- und Mostapfel
Hinweis: in warmer Lage sehr gute Spätwintersorte, triploid!

Brettacher
Brettacher

Reifezeit: Ende Oktober
Genussreife: ab Januar bis März-April
Geschmack: mürbe, erfrischend, ohne viel Aroma
Verwendung: guter Tafel-, Koch- und Backapfel
Hinweis: starkwachsend, widerstandsfähig, triploid!

Allgemeine Hinweise

Pflanzabstand: Die o.g. Obstsorten sind meist sehr starkwachsend, deshalb ist ein Pflanzabstand von mind. 8x8, besser 10x10 m erforderlich.

Baumform: Sämtliche o.g. Sorten sind für Sämlingsunterlagen geeignet und sollten nur als Halb- oder Hochstamm gepflanzt werden

Befruchtung: Triploide Sorten sind als Befruchtersorten ungeeignet.