Verein für Gartenbau und Landespflege Otting e.V.
   Startseite
   Programm
   Leihgeräte
   Gartentipps
   Fotoalbum
   Vorstand
   Beitritt
   Kontakt
   Links
   

 

Obstsortenempfehlung

                                        Birnensorten für Streuobst und als Hofbaum  


Oberösterreichische Weinbirne

Birnensorten für die Pflanzung als Haus-, Hofbaum oder als Streuobst stellen nicht so hohe Ansprüche an Standort und Klima. Die Sorten sind meist sehr starkwüchsig, robust, pflegeleicht und haben gute Verwertungseigenschaften. Robuste Mostbirnen sind wertvolle Haus- und Hofbäume; als Streuobst gepflanzt prägen sie das Landschaftsbild und sind ökologisch sehr wertvoll.  


Gute Graue
Reifezeit Ende August bis Mitte September
Genussreife etwa 2 Wochen
Geschmack fein, saftig, schmelzend
Verwendung gute Tafel- und Wirtschaftsbirne, auch zum Dörren
Hinweis: geringe Ansprüche an Boden und Klima

Madame Verte
 Reifezeit Anfang bis Mitte Oktober
Genussreife bis Dezember, dann teigig werden
Geschmack sehr süß, saftig, wohlschmeckend
Verwendung gute Tafel- und Wirtschaftsbirne
Hinweis: robust, ertragsichere und problemlose Sorte

Josefine von Mecheln
Reifezeit Mitte bis Ende Oktober
Genussreife bis Januar-Februar
Geschmack süß, saftig, vollschmelzend
Verwendung gute Wintertafelbirne
Hinweis: empfehlenswerte Wintersorte

Winterforellenbirne
Reifezeit Anfang bis Mitte Oktober
Genussreife bis Februar
Geschmack süß, saftig, wohlschmeckend
Verwendung gute Tafel- und Wirtschaftsbirne
Hinweis: gute Winterbirne für wärmere Lagen

Stuttgarter Geißhirtle
 
Reifezeit Mitte bis Ende August
Genussreife etwa 2 Wochen
Geschmack aromatisch, sehr saftig
Verwendung Tafel- und gute Wirtschaftssorte
Hinweis: bevorzugt wärmere Lagen, schöner Haus- und Hofbaum

Oberösterreichische Weinbirne
Reifezeit ab Mitte Oktober, so spät wie möglich
Genussreife ab November bis Dezember
Geschmack sehr saftig, mit hohem Zucker, aber auch Gerbstoffgehalt
Verwendung wertvolle Sorte für Obstwein und Dörren
Hinweis: für extensiven Streuobstanbau auch in raueren Lagen
stark anfällig für Feuerbrand!

 Allgemeine Hinweise

 Baumform
Für die Pflanzung als Haus-, Hofbaum oder als Streuobst eignet sich der Hochstamm am besten.

zurück zur Übersicht