Gartenbauvereine helfen Mensch und Natur
   Startseite
   Wilde Blumen
   Programm
   Leihgeräte
   Gartentipps
   Obstsorten
   Vorstand
   Beitritt
   Kontakt
   Links
   Archiv
   

 

 

Bild des Monats

 

Ankündigungen

 

 

 

Rosenschnittkurs des Gartenbauvereins Otting am 24. März 2018

12 interessierte Gartler haben sich bei windig-kühlem, aber sonnigem Wetter im Garten von Doreen Maierhofer (1.Vorsitzende vom Gartenbauverein Otting) eingefunden, um Wissenswertes rund um den Schnitt von Rosen zu erfahren.

Dort wandte sich Frau Maierhofer, die im eigenen Garten über 50 Rosen hat, zuerst dem Thema Schnittzeitpunkte zu.

Nach einigen allgemeinen Erklärungen zur Rosenpflege ging es auch gleich an die Praxis und die Teilnehmer staunten nicht schlecht darüber, wie wenig von einer sachgerecht geschnittenen Beetrose übrig bleibt.

Wesentlich sanfter sollten dagegen Kletter- und Wildrosen geschnitten werden. Beim Rundgang durch den Garten wurde dann der Rosenschnitt an verschiedenen Wuchsformen von Rosen erlklärt und gezeigt.

In der Pause gab es Kaffee, Rosenblütenkräutertee und Kuchen und weitere Informationen, jetzt über Düngung und Pflanzenschutz.

Danach durften die Teilnehmer den Rosenschnitt unter sachkundiger Anleitung selbst ausprobieren und es zeigte sich, dass sie in der kurzen Zeit schon einiges gelernt hatten.

Fotoimpressionen vom Rosenschnittkurs

Pressebericht Traunsteiner Tagblatt

 

 

Frühjahrsversammlung des Gartenbauvereins Otting am 15. März 2018

Über 100 Gartler waren neugierig auf die „Praxisnahen Anwendungen zur Schneckenbekämpfung“ von Referent Peter Gasteiger aus Gars am Inn. Und sie wurden nicht enttäuscht: Der Vortrag enthielt unzählige Tipps und Erfahrungen, was funktioniert und was nicht. Eine Erkenntnis war u.a., dass „der Schneck“ durch seinen Schleim so geschützt ist, dass alle Barrieren nur funktionieren, wenn er sich vorher auf einer trockenen Strecke ausgeschleimt hat, zum Beispiel am Hochbeet. Dabei wurden das Wissen und die „Gschichterln“ so lustig dargeboten, dass die Zuhörer aus dem Lachen nicht mehr herauskamen.

Nach der Pause ging es weiter mit dem Jahresrückblick. Vorsitzende Doreen Maierhofer erinnerte mit Fotos an das Lindenfest in Otting mit dem Kraut-und-Krempel-Markt, an den Ausflug in die Wachau und nach Tulln, die Besichtigungen „Von Garten zu Garten“ und auf dem Betrieb des Gmias-Michi, das Ferienprogramm und weitere Aktivitäten 2017. Sie konnte außerdem 25 Neumitglieder, darunter 12 Kinder, mit einer Hortensie bzw. mit dem Wilde-Blumen-T-Shirt im Verein begrüßen. Manuela Zeidler gab den Kassenbericht. Hedwig Trattler und Herbert Fuchs hatten die Kasse geprüft und für korrekt geführt befunden, so dass die Vorstandschaft entlastet werden konnte.

Sieben Personen wurden für die langjährige Treue zum GBV Otting geehrt: Alois Rambichler erhielt die Ehrennadel in Silber für 30 Jahre, Matthias Posch, Resi Rhein, Johanna Schmid, Maria Seehuber und Andreas Streitwieser die Ehrennadel in Gold für 40 Jahre und Susanne Geischeder die Ehrennadel mit Kranz für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Anschließend ging die Vorsitzende auf Neuigkeiten von Kreisverband ein. „Der bienenfreundliche Garten“ heißt der diesjährige Wettbewerb, und die Zuhörer bekamen Tipps, was einen solchen ausmacht. Auch auf aktuelle Pflanzenschutzprobleme an Buchs, Ranunkelstrauch und Äpfeln wurde eingegangen. Bevor die Teilnehmer sich ihre schönen Preise von der Tombola abholen konnten, gab es noch einen Ausblick auf das bunte Programm, das der Verein auch in diesem Jahr seinen Mitgliedern bietet.

 Fotoimpressionen von der Versammlung